Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Neues aus dem Humboldt Forum
Die Tür des Techno-Clubs Tresor

Die Tür des Techno-Clubs Tresor ist am 18. Juni 2019 als erstes Objekt der Berlin Ausstellung in das Humboldt Forum eingezogen. Damit beginnt auch der Aufbau der von Kulturprojekte Berlin und dem Stadtmuseum Berlin gemeinsam realisierten Ausstellung im 1. Obergeschoss des Humboldt Forums. Welle M1 hat sich das Objekt angesehen.

Von: Markus Fischer
VÖ: 19. Juni 2019

Vom Techno-Club ins Museum
Wie kommt die Tür ins Schloss?

Wenn im September 2020 das Humboldt Forum im neu errichteten Berliner Stadtschloss für die Besucher öffnen soll, wird ein Highlight die Ausstellung zur Geschichte Berlins sein. 30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs hat es bereits heute eine massive Stahltür geschafft zum Ausstellungsobjekt zu werden.

Welle M1 sprach mit Sebastian Giese, dem Mann, der die Tresortür aus dem Techno-Club Tresor ins Museum gebracht hat.

Von: Markus Fischer
VÖ: 12. Juli 2019

Die letzten Tage der offenen Baustelle
Kieke, staune, wunder Dir!

 

Zu den letzten Tagen der offenen Baustelle vor der Eröffnung des noch im Bau befindlichen Berliner Schlosses berichtet der Spiritus Rector und Initiator Wilhelm von Boddien von den bemerkenswerten Baufortschritten am zukünftigen Humboldt-Forum.

Interessante Details zu den Fassadenarbeiten am Schlüterhof erwähnen das von Kritikern so titulierte Schlossgespenst von Boddien zusammen mit dem Vorstand Bau Hans-Dieter Hegner. Für die Macher dieses hochgelobten und schwer kritisierten Kulturprojekts scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen.

Wer nicht hören will, muss sehen! Gemäß diesem Motto laden die Humboldtianer nun zu diesem Bürgerfest, welches musikalisch hochkarätig umrahmt wird - unter anderem mit Jazz, einer originalen Sambagruppe aus Rio de Janeiro und natürlich den Berliner Philharmonikern unter der neuen Leitung von Kirill Petrenko.

Von: Markus Fischer
VÖ: 21. August 2018

Einbringung des ersten Großobjektes aus Dahlem
Südseeboot entert Humboldt Forum

 
Mit dem Humboldt Forum entsteht Ende 2019 ein neues kulturelles Stadtquartier in der Mitte Berlins.

Durch das Zusammenführen herausragender Sammlungen mit bedeutenden Exponaten, darunter Objekte und Kunstwerke aus Asien, Afrika, Amerika, sowie in vielfältigen Veranstaltungen regt das Humboldt Forum zu neuen Erkenntnissen über die Welt von gestern, heute und morgen an.

Am Dienstag, dem 29. Mai 2018, zog das erste Großobjekt aus dem Ethnologischen Museum der Staatlichen Museen zu Berlin aus Dahlem ins Humboldt Forum im Berliner Schloss ein. Welle M1 war dabei.

Von: Markus Fischer
VÖ: 29. Mai 2018

Ethnologisches Museum Dahlem
Die Südsee-Abteilung

Die Fotografin und Ethnologin Bärbel Högner dokumentierte die geheimnisvolle Welt der Südsee-Abteilung im Museum Dahlem in den letzen Tagen vor der Schließung im Januar 2016.

Der Direktor des Ethnologischen Museums und Chef der Sammlung im Humboldtforum, Lars-Christian Koch zur Zukunft des Standorts Dahlem:

Humboldtforum Berliner Schloss
Enormer Publikumserfolg der Tage der offenen Baustelle


 

40.000 Besucherinnen und Besucher erlebten in den letzten Tagen im Humboldt Forum im Berliner Schloss die Eröffnung des Eosanderportals, informierten sich über den aktuellen Baufortschritt, flanierten über das Gelände und erlebten ein vielfältiges Programm aus Vorträgen, Diskussionen, Konzerten, Performances, Filmen und Workshops.

Auf der Lustgartenseite gab ein erster fertiggestellter Fassadenabschnitt bereits einen Eindruck vom Berliner Schloss als ein heller, fröhlicher barocker Neubau. Im Inneren wartete in der weiten Eingangshalle die größte Überraschung: das fertig gestellte Eosanderportal. Und auf der Besichtigungsfläche im Hof grüßte schon die Statue des Antinous, die dereinst das Schlüterportal schmücken wird.

Unter der kuratorischen Leitung der Gründungsintendanten Neil MacGregor, Hermann Parzinger und Horst Bredekamp hat das Humboldt Forum erstmals ein großes kulturelles Programm zusammengestellt. Aus unterschiedlichsten Blickwinkeln präsentierten  internationale Experten, Wissenschaftler und Künstler kreativ und lehrreich die Verbindungen zwischen Natur und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Gesellschaft und Politik sowie Architektur, Kunst und Spirituelles – mitten im Prozess, mitten auf der Baustelle.

An den Tagen der offenen Baustelle trafen im Berliner Schloss Architekturfans auf Tanzende, Wissenschaftler auf Kunstliebhaber, Familien auf Musiker sowie Touristen auf Berliner. Gemeinsam erlebten sie die einzigartige Verbindung und Dynamik von Form und Inhalt des Humboldt Forums. Insgesamt haben über 260 Personen an dem Programm mitgewirkt.

Am 21. Juni 2017 äußerte sich Johannes Wien (Vorstand der Stiftung Humboldtforum) zum aktuellen Stand der Bauarbeiten. Hans-Dieter Hegner, Vorstand Bau der Stiftung Humboldt Forum Berliner Schloss, gab einen Überblick über die derzeitigen Kosten.

 

 

Kommt das Kreuz auf die Kuppel, oder nicht? Die Diskussion darüber beendete der Vorstand der Stiftung Humboldtforum, Johannes Wien:

Humboldtforum im Berlin Schloss
300 Jahre alte Sandsteinfiguren an der historischen Fassade

 
Die Bauarbeiten am Berliner Schloss kommen weiter gut voran. Der architektonische Innenausbau läuft auf Hochtouren, die Haustechnik wird eingebaut und die Rekonstruktion der barocken Fassaden ist bereits weit vorangeschritten.

Ausstellung in der Humboldtbox
[laut] Die Welt hören

 

Die Ausstellung [laut] Die Welt hören ließ anhand des Berliner Phonogramm-Archivs des Ethnologischen Museums, des Lautarchivs der Humboldt-Universität zu Berlin und der AMAR Foundation in Beirut die Faszination von Klängen in einer breiten Frequenz hör- und erlebbar werden.

 

Humboldt Forum - Schlossbaustelle
Impressionen Februar 2017

In der Mitte Berlins ensteht das alte Stadtschloss der Hohenzollern. Wenn es, wie geplant im Jahr 2019 fertiggestellt sein soll, wird das Schloss das "Humboldt Forum" beherbergen.

Diese Bilder zeigen den Stand der Bauarbeiten der Westfassade im Februar 2017.

In der Mitte Berlins
Richtfest für das Stadtschloss Berlin - Humboldt Forum am 12. Juni 2015

Geöffnet für Alle
Tage der offenen Schlossbaustelle 13./14. Juni 2015

Wie alles begann    
Die Schloss-Simulation 1993/1994

 
Sogar der Regierende - damals war dies Eberhard Diepgen - war anwesend, als am 30. Juni 1993 die Simulation der Schlossfassade den Berlinern und Berlinerinnen präsentiert wurde.

Bis 30. September 1994 (die Aufnahme hier ist vom September 1993) wurde die Schloss-Simulation von vielen Millionen Besuchern aus aller Welt betrachtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ganze Geschichte finden Sie auf der Webseite www.berliner-schloss.de

 

 

 

 

 

Welle M1 | Kontakt

 

Email an die Redaktion

 

Welle M1 bei Twitter

© Welle M1 2019                                                                                                                                                                                                            Impressum            Datenschutz

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?