Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Dare to Dream
Eurovison Song Contest 2019




 

Das Finale des 64. Eurovision Song Contest wird am 18. Mai 2019 in Tel Aviv stattfinden. Nachdem sich auch Jerusalem und Eilat um den Song Contest beworden hatten, werden nun erstmals in der ESC-Geschichte weltweit rund 200 Millionen Zuschauer nach Tel Aviv blicken. Die drei Shows (1.+2. Semi-Finale und Finale) finden im EXPO Tel Aviv International Convention Center statt.

Teilnehmer ESC 2019

Teilnehmer Finale

01.   Malta Michela "Chameleon"
02. Albanien Jonida Maliqi "Ktheju tokës"
03. Tschechien Lake Malawi "Friend of a Friend"
04. Deutschland S!sters "Sister"
05. Russland Sergey Lazarev "Scream"
06. Dänemark Leonora "Love Is Forever"
07. San Marino Serhat "Say Na Na Na"
08. Nordmazedonien     Tamara Todevska "Proud"
09. Schweden John Lundvik "Too Late for Love"
10. Slowenien Zala Kralj & Gašper Šantl "Sebi"
11. Zypern Tamta "Replay"
12. Niederlande Duncan Laurence "Arcade"
13. Griechenland Katerine Duska "Better Love"
14. Israel Kobi Marimi "Home"
15. Norwegen KEiiNO "Spirit In The Sky"
16. Großbritannien Michael Rice "Bigger Than Us"
17. Island Hatari "Hatrið mun sigra"
18. Estland Victor Crone "Storm"
19. Weißrussland ZENA "Like It" 
20. Azerbaidschan Chingiz "Truth"
21. Frankreich Bilal Hassani "Roi"
22. Italien  Mahmood "Soldi"
23. Serbien Nevena Božović "Kruna" 
24. Schweiz Luca Hänni "She Got Me" 
25. Australien Kate Miller-Heidke "Zero Gravity"
26. Spanien Miki "La Venda"

Startliste Finale

Startreihenolge 1. Semi-Finale

1. Zypern Tamta "Replay"
2.  Montenegro             D-Moll "Heaven"
3. Finnland Darude "Look Away"
4. Polen Tulia "Fire of Love (Pali się)"
5. Slowenien Zala Kralj & Gašper Šantl "Sebi"
6. Tschechien Lake Malawi "Friend of a Friend"
7. Ungarn Joci Pápai "Az én apám"
8. Weißrussland ZENA "Like It"
9. Serbien Nevena Božović "Kruna"
10.  Belgien Eliot "Wake Up"
11. Georgien Oto Nemsadze "Sul tsin iare"
12. Australien Kate Miller-Heidke "Zero Gravity"
13. Island Hatari "Hatrið mun sigra"
14. Estland Victor Crone "Storm"
15. Portugal Conan Osíris "Telemóveis"
16. Griechenland Katerine Duska "Better Love"
17. San Marino Serhat "Say Na Na Na"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die markierten Beiträge haben das Finale erreicht.

Liste 1. Semi-Finale

 

Startreihenfolge 2. Semi-Finale

1. Armenien Srbuk "Walking Out"
2.  Irland Sarah McTernan "22"
3. Moldawien Anna Odobescu "Stay"
4. Schweiz Luca Hänni "She Got Me"
5. Lettland Carousel "That Night"
6. Rumänien Ester Peony "On a Sunday"
7. Dänemark Leonora "Love Is Forever"
8. Schweden John Lundvik "Too Late for Love"
9. Österreich PAENDA "Limits"
10. Kroatien                    Roko "The Dream"
11. Malta Michela "Chameleon"
12.  Litauen Jurijus "Run With The Lions"
13. Russland Sergey Lazarev "Scream"
14. Albanien Jonida Maliqi "Ktheju tokës"
15. Norwegen KEiiNO "Spirit In The Sky"
16. Niederlande Duncan Laurence "Arcade"
17. Nordmazedonien
Tamara Todevska "Proud"
18. Azerbaidschan Chingiz "Truth"

 Die markierten Beiträge haben das Finale erreicht.

 Liste 2. Semi-Finale

          Theme for ESC 2019 © KAN

Eurovision Song Contest 2019
Duncan Laurence gewinnt

Der 64. ESC ist Geschichte. Im nächsten Jahr wird sich die Fangemeinde in den Niederlanden einfinden. Neben Frankreich, Großbritannien und Luxemburg, kann sich nun die Niederlande mit insgesamt fünf Siegen in der Grand Prix Geschichte verewigen.

Eurovision Song Contest
Die schönsten Beiträge Israels

Am 18. Mai 2019 findet in Tel Aviv das Finale des 64. Eurovision Song Contests statt. Seit 1973 ist Israel dabei und wir spielen die schönsten und erfolgreichsten Beiträge im Welle M1 Israel Special.

Eurovision Song Contest 2019
Unser Lied für Israel

 

Alle Jahre wieder: Das Erste sucht ein Lied. In diesem Jahr "Unser Lied für Israel".

Wir machten uns auf ins Fernsehstudio H nach Adlershof. Hören Sie hier unseren völlig subjektiven Nachbericht zum Vorentscheid 2019.

 

 

 

 

 

 

 

 

Welle M1 | Kontakt

 

Email an die Redaktion

 

Welle M1 bei Twitter     

 

Welle M1 bei Spotify    

© Welle M1 2020                                                                                                                                                                                                            Impressum            Datenschutz

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?