Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Ein Stück Seele von Berlin"
Der Friedrichstadt-Palast in Berlin

Er gilt als als das größte Revuetheater Europas. Das Gebäude an der Friedrichstraße 107 steht an diesem relativ jungen Standort erst seit 1984. Auf der einzigartigen Bühne dieses legendären Hauses unweit der Spree finden nicht nur die hauseigenen Shows großen Anklang, auch namhafte Künstler wie Shirley Bassey, Liza Minelli, Vicky Leandros oder Udo Jürgens sind hier aufgetreten. In den Jahren seit der Eröffnung des Neubaus, der Platz für 1895 Zuschauer bietet, aber auch in seiner fast hundertjährigen Geschichte hat der Friedrichstadt-Palast einige Höhen und Tiefen erlebt.

In diesem Feature kommen die Menschen zu Wort, die den Palast seit vielen Jahren als ihre berufliche Heimat betrachten und erklären, warum der Palast mehr als nur ein gewöhnliches Theater ist.

Bildergalerie Friedrichstadt-Palast

Aus dem Archiv
3. Palast Talk im Friedrichstadt Palast

Unter dem Motto "Unterhaltung mit Haltung" fand im Berliner Friedrichstadt Palast am 1. Februar 2017 der 3. Palast-Talk statt.

Auf Einladung des Intendanten Bernd Schmidt trafen sich Margot Friedländer, damals 95 Jahre alt und eine Überlebende des Holocaust, die Autorin und Journalistin Lea Rosh, die sich viele Jahre für das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin stark gemacht hat, André Schmitz ehemaliger Staatssekretär für Kultur in Berlin und Christoph Hoffmann, Nachrichtenredakteur von RTL II.

Welle M1 war damals anwesend und berichtete. Wie aktuell dieser Beitrag immer noch ist, zeigen die Ereignisse der jüngsten Gegenwart.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2024 Welle M1 Alle Rechte vorbehalten                                                                                                                                       Impressum            Datenschutz

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?